jump to navigation

Meinung (28)
30. November 2009 21:06

Erstellt von Presseteam in : Meinungsbild , trackback

Hier mal zwei Meinungsbilder von ein paar Studenten (die studieren alle jeweils das gleiche und haben zusammen Sachen aufgeschrieben, die sie stören), die heute bei mir mit im Seminar saßen: Uns stört, dass es keine Parkplätze an der Uni gibt und wenn es welche gibt, sind sie zu teuer. Die Gebäude sind alle weit auseinander und es gibt keine Einheit “Erlangen-Nürnberg” (Realschullehramt). Störend sind die verschiedenen Anmeldezeiträume, die oft sehr kurz sind. Es kommt zu Systemüberlastungen und sehr schnell zu sehr vollen Kursen. Die Studiengebühren sind zu hoch, das Studium zu verschult und es gibt zu wenig Freiräume.

Christine F. und Christin M. (Lehramt RS neu, Englisch und Wirtschaft)

Uns stören vor allem die Studiengebühren, sowie der Stress und der Druck, der durch die viel zu vielen Prüfungen in zu kurzer Zeit entsteht. Vor allem in Mathe gibt es zu wenig Wiederholungsmöglichkeiten von Klausuren. Außerdem hätten wir gerne ein kostenloses Semesterticket.

3 Lehramtsstudentinnen LAG neu Mathe/Englisch

Und schließlich schreib ich jetzt auch noch kurz was:

Mich stört, dass man als Student kaum Möglichkeiten hat, sein Studium aktiv mitzugestalten. Durch den Bachelor kommt es im Lehramt zu extrem vielen Prüfungen und großem Druck; es ist nicht möglich, sich tiefer in Dinge einzuarbeiten, die mich interessieren. Im Falle der Theologie sind die Folge “Einheitstheologen”, was inhaltlich einfach keinen Sinn macht. Die Relationen bei der ECTS-Bepunktung stimmen überhaupt nicht, gerade wenn ich Englisch und Theologie vergleiche. Außerdem verhindert ein solches Studium, dass man Dinge hinterfragt, kritisch betrachtet und vor allem bleibt auch einfach keine Zeit für politisches und soziales oder kirchliches Engagement neben dem Studium!

Katharina M. (LAG neu, Englisch und Theologie)

Comments»

no comments yet - be the first?