jump to navigation

22. Pressemitteilung der BesetzerInnen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg vom 09.06.2010, 16:15
9. June 2010 16:17

Erstellt von admin in : Uncategorized , trackback

Betreff: Besetzung des Erlanger Schlosses anlässlich des bundesweiten Bildungsstreiks

Mit der Bitte um Veröffentlichung

Sehr geehrte Vertreter der Presse,

Am Mittwoch 9.6.2010 haben circa 200 Demonstrierende die Universitätsverwaltung im Erlanger Schloss besetzt.

Die Besetzung fand statt im Zuge der bundesweiten Bildungsstreikdemonstration am gleichen Tag, an der sich etwas 500 Studierende, SchülerInnen und Auszubildende beteiligten.

Mit der Besetzung wollen die Demonstrierenden darauf aufmerksam machen, dass auf ihre Kritik und Forderungen im Bildungsstreik des vergangenen Jahres nicht reagiert wurde – weder auf Bundes-, noch auf Landes-, noch auf Unversitätsebene.

Offene Forderungen sind z.B.:

Im Zuge der Besetzung des Schlosses kam es zu tätlichen Übergriffen von Seiten der Polizei.

(Diese Pressemitteilung wurde im Plenum des besetzten Schlosses am 9. Juni 2010 durch demokratische Abstimmung angenommen.)

Comments»

1. ChrisE - 9. June 2010

Ich will Bilder 🙂

Außerdem ist es die 1. Pressemitteilung der Besetzer des Schlosses – die anderen waren alle von den Besetzern des Audimax.

2. admin - 9. June 2010

Du hast natürlich Recht, allg. “die BesetzerInnen der Friedrich-Alexander-Universität”

3. pachaca - 9. June 2010

Bleibt standhaft!!!

4. sicherha - 9. June 2010

Ist es tatsaechlich ein “taetlicher Uebergriff”, wenn die Polizei jemanden wieder rauszerrt, der versucht hat sich trotz Abriegelung reinzuquetschen? Liest sich fuer meinen Geschmack etwas zu ueberspitzt.

5. Anon - 9. June 2010

Nene, das Mädel saß innen und war anscheinend zu unfreundlich, wurde gepackt und rausgezerrt. Naja fast, der allgemeine Protest war zu groß und sie wurde wieder los- und reingelassen.

6. andreas - 9. June 2010

Es gab mindestens einen tätlichen Übergriff durch einen Polizeibeamten.
Ein Student stand im Schloss an einem offenen Fenster und hielt sich mit der Hand am Rahmen fest (d.h. die Hand war auf der Fensterleiste). Ein von hinten zukommender Beamter schlug mehrmals ohne Vorwarnung kräftig mit der Faust auf die Hand, was auf der Leiste ziemlich schmerzhaft gewesen sein dürfte (insbesondere durch die Lederhandschuhe des Beamten). Ziel war offensichtlich die Person zu entfernen.

7. FAUna » Blog Archive » Bericht von der Sitzung des studentischen Konvents - 16. June 2010

[…] Nach der Demonstration in Erlangen wurde auch kurzzeitig das Schloß als Sitz der Univerwaltung besetzt, aber gegen Abend wieder […]