jump to navigation

Kurzzusammenfassung 17. November FAU
18. November 2011 00:43

Erstellt von rom_ak_pr in : Information , trackback

Am 17. November, dem International Students’ Day, gab es auch in Erlangen an der FAU wieder Proteste für Verbesserungen in Bildungswesen und in den zugrundeliegenden gesellschaftspolitischen Faktoren (siehe Information zu den Ankündigungen hier).

Um 13:30 Uhr begann der Bildungsstreik-Protest am Hugenottenplatz: Bei der ca. einstündigen Kundgebung für bessere Bildung nahmen 150 Leute teil. Auch das Experiment der Fahrraddemo ist geglückt: 100 Fahrradfahrer fuhren hinter einem Lautsprecherwagen zum Südgelände der FAU, um auch die TechFak einzubeziehen, und schließlich wieder zurück in die Innenstadt, wo die Bildungsstreik-Demo endete. Einige Fotos gibt es bereits online bei nordbayern.de (ab Foto 28 Erlangen).

Danach im Anschluss begann ab 17 Uhr Occupy FAU im Kollegienhaus: 50 Studierende ließen sich im Foyer des Kollegienhauses nieder, um eine Verknüpfung zwischen den aktuellen weltweiten Protesten von Millionen (Occupy Wall Street, Real Democracy Now, …) und den Studierendenprotesten herzustellen. Bewusst geschieht dies im öffentlichen Raum der Universität. Die Fragen “Was empört Euch?” und “Welche Wege führen zu Verbesserungen” wurden ausdiskutiert. Beschlossen wurde Occupy FAU im Kollegienhaus mit der Festlegung der nächsten Station: Am Donnerstag in einer Woche (24. November 2011) um 17 Uhr im Foyer des Audimax heißt es wieder #Occupy #FAU (Occupy FAU Facebook-Page).

Comments»

no comments yet - be the first?