jump to navigation

Livestream

Comments»

1. @200 - 20. December 2009

Hauptsache nochmal was gesagt – Find ich gut – ­čśë

2. nbger - 21. December 2009

sieht das nur so aus oder sind nur 15 Leuten da?

3. maximilian (der nicht dabei ist) - 21. December 2009

immerhin mehr als tags├╝ber. hab schon stunden erlebt da wurde das audimax von 2 leuten “besetzt”. und von viel m├╝ll *gg*

4. Presseteam - 21. December 2009

Die Kameraposition ist ung├╝nstig, weil das Bild auf den mittleren Block ausgerichtet ist. Die meisten Leute sitzen links au├čerhalb des Bilds, insgesamt sind mindestens 200 Personen anwesend.

5. Schade - 15. January 2010

Also wirklich Leute. Ich hab den Protest echt lange unterst├╝tzt und verteidigt, selbst vor dem Hintergrund der anf├Ąnglich chaotischen Startschwierigkeiten und der andauernden Partylaune, die dem Ganzen (meiner pers├Ânlichen Ansicht nach) die Seri├Âsit├Ąt nahm. Aber dass ihr heute unsere Politische Systeme I – Vorlesung bei Professor Pehle mit G├╝nter Beckstein als Gastredner massiv st├Âren musstet, war sehr daneben. Ihr habt die Thematik der Vorlesung in eine v├Âllig andere, unpassende Richtung gelenkt und uns so eine potenziell sehr wertvolle Vorlesung zunichte gemacht.

Bildung mag ein Teilaspekt des F├Âderalismus sein, der Fokus der Vorlesung lag jedoch auf etwas ganz anderem. Ferner habt ihr euch respektlos und unh├Âflich bez├╝glich der Art und Weise aufgef├╝hrt, mit der ihr diskutiert habt. Dieses Verhalten heute war ein Armutszeugnis des erlangener Protests. Schade.

6. Jemand, der sicher Schelte kriegt f├╝r diesen Beitrag... - 10. April 2010

Ich wei├č, dass der letzte Beitrag schon eine Weile her ist, aber trotzdem – das hier zu lesen regt mich zu sehr auf.

@ abc, hans und andere Konsorten:
Ja, der Protest blockiert “eure Bildung”. Meine Frage: Wollt ihr euch wirklich auf diese Art und Weise bilden lassen, sodass ihr, wie es hier jemand ganz treffend ausgedr├╝ckt hat, bulimie-lernend zu dem gemacht werdet was hier “brave B├╝rger” heisst – d.h. arbeiten, konsumieren, gehorchen – oder wollt ihr lieber, was in einem ad├Ąquaten Bildungssystem m├Âglich w├Ąre, euch nach euren eigenen Interessen, eurem Willen, eurer eigenen Einstellung bilden? Dass die Bildung wie sie ist eurer Einstellung entspricht, heisst ├╝brigens nicht, dass das gut ist. Andere Interessen, Meinungen und Einstellungen werden so schlie├člich unterdr├╝ckt, w├Ąhrend ihr denen, die dagegen k├Ąmpfen, was von Egoismus und Selbstsucht erz├Ąhlt. Selbsts├╝chtig sind f├╝r mich die, die mit der sogenannten Bildung nur ihren Abschluss und was sie damit anfangen k├Ânnen, ihre Karriere im Blick haben und so gegen die, die sich um der Bildung willen bilden arbeiten. Ihr seid so, wie schwarz-gelb euch haben wollt – oder wolltet ihr etwa schwarz-gelb? – egoistisch und selbsts├╝chtig. Ignoriert den Protest lieber als ihn zu diffamieren. Besser w├Ąre nur noch, ihn zu unterst├╝tzen. Wenn ihr mit dem, was es bisher im deutschen Unbildungswesen, das ├╝brigens genau das tut, was es selbst dem DDR-System und anderen, vorzugsweise linkeren Systemen als so schrecklich vorwirft, n├Ąmlich Systempropaganda vom feinsten sein, erz├Ąhlen, dass schon alles so ok ist wie es ist, zufrieden seid, seid ihr ihm nur zum Opfer gefallen. Setzt euch doch mal produktiv mit dem Protest und seinen Forderungen auseinander. Ihr werdet mehr f├╝r sinnvoll erachten als euch lieb ist. Da werden eure Nachteile, die ihr aus ihm habt, pl├Âtzlich ganz klein, im Gegensatz zu den Vorteilen f├╝r alle, die er fordert.

7. fuc - 9. June 2010

sch├Ân, endlich das schloss!