jump to navigation

Demo: Studiengebühren endlich abschaffen!
23. May 2011 02:37

Erstellt von rom_ak_pr in : Aktion, Termin , Kommentar hinzufügen

Bayernweite Demos gegen Studiengebühren am Donnerstag, 26. Mai 2011!
Demo in Erlangen:

am Donnerstag, 26. Mai 2011,
um 13 Uhr
am Hugenottenplatz, Erlangen.

DemogegenStudiengebuehrenMai2011

Pressemitteilung 17 . November 2010: Internationale Aktion für Bildung (inkl. Fotos)
18. November 2010 06:38

Erstellt von rom_ak_pr in : Aktion, Information, Pressemitteilungen , 2Kommentare

Internationale Aktion für Bildung

Jahrestag der Audimax-Besetzungen

An der “Global Wave of Action for Education” [1], einer internationalen Aktionswoche für freie Bildung und gegen die Ökonomisierung derselben, beteiligten sich heute auch Studierende der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit einer künstlerischen Aktion direkt vor dem Erlanger Audimax.

Damit wurde unter anderem erneut an die dringend notwendige Abschaffung der Studiengebühren erinnert, eines der Hauptziele der Studierendenproteste des letzten Jahres. Genau vor einem Jahr, am 17. November 2009, führten die Proteste zur mehr als vierwöchigen Besetzung des Audimax.

Heute wurde die Vorderseite des Audimax vollständig mit Sprüchen beklebt, die zum Nachdenken über die Zukunft der Universität anregen sollen, wie “Ausverkauf der Bildung”, “30000 Brains for sale” und “Uni zu verhökern”. Für zusätzliche Aufmerksamkeit sorgten Absperrbänder, sowie Grablichter und sogenannte “Bildungsleichen”. Letztere stellen Bezug her zu den vielen Studierenden-Demonstrationen im letzten Jahr, welche die Bildung symbolisch zu Grabe trugen.

Mit der Aktion verdeutlichten die Studierenden ihre Befürchtung, dass Studiengebühren sowie die ständig drohenden Kürzungen im Bildungswesen erste Schritte zu einer Abschaffung von freier Bildung sind — im Extrem hinführend zu einer Privatisierung von Hochschulen. Dass dies kein unrealistisches Schreckensszenario ist, belegen auch die jüngsten Äußerungen des FAU-Präsidenten Karl-Dieter Grüske, der aufgrund von potentiellen Mittelkürzungen von einem “klaren Vertrauensbruch” [2] durch die Landesregierung sprach und wohl offensichtlich überrascht ist, wie die Zukunft der Universität aussehen könnte.

[1] Die Ausformulierung der Ziele sowie eine Liste weltweit teilnehmender Gruppen der “Global Wave of Action for Education” ist unter folgendem Link zu finden:
http://www.emancipating-education-for-all.org/joint_statement_2010

[2] “Uni vom ‘Vertrauensbruch’ tief enttäuscht”, Artikel vom 6. November 2010 auf nordbayern.de:
http://www.nordbayern.de/region/erlangen/uni-vom-vertrauensbruch-tief-enttauscht-1.294335

Fotos

Aktion17Nov2010_Bild_1
Logo der weltweiten Aktionswoche für Bildung
Aktion17Nov2010_Bild_2
Eingangstüre des Audimax mit Sprüchen und Absperrband
Aktion17Nov2010_Bild_3
"Bildungsleichen" vor dem Audimax und Sprüche an den Fensterwänden
Aktion17Nov2010_Bild_4
"Uni zu verkaufen"